ZugVogel Touristik
28.07.2022 Klara Reischl

Hohe Birga 2022

Dieses Jahr hat sich eine kleine Gruppe enthusiastischer Laien mit der ARGE Archäologie an den Forschungsarbeiten bei der Grabung auf der Hohen Birga beteiligt. Die Wehrsiedlung aus der Eisenzeit liegt nahe Innsbruck und die Funde geben Aufschluss über die Lebensweise der Räter.  


Anreise, Kennenlernen und erster Vortrag

Nach einem gemeinsamen Abendessen zum Kennenlernen der Grabungsteilnehmer:innen am Samstagabend wurde von der archäologischen Reiseleiterin ein kurzer Vortrag zur Geschichte der Archäologie und modernen Grabungsmethoden gehalten. Die diesjährigen Teilnehmer:innen verfügten bereits alle über großes Vorwissen und Erfahrung im Bereich der Grabungsarchäologie, was eine Schulung in Arbeitssicherheit sehr einfach gestaltete.

Ausflugstag

Wie immer ist der erste Tag der Grabungswoche einem thematischen Ausflug in die Region gewidmet. Am Vormittag besuchten wir die archäologische Sammlung des Landesmuseum Ferdinandeum. Dabei wurde besonderer Fokus auf die vorgeschichtliche Sammlung und den Bereich Eisenzeit gelegt. Denn diese Funde sind im Anbetracht der zeitlichen Einordnung der Grabungsstelle Hohe Birga am relevantesten. Es war ein gelungener Start und die Grabungsteilnehmer:innen sehr angetan von der Sammlung und den Exponaten. Anschließend statteten wir noch dem Hofgarten, der grünen Lunge Innsbrucks bei der kaiserlichen Hofburg einen Besuch ab. 

Nach einer Mittagspause wurde das Museum Fließ angesteuert. In der Ortschaft befinden sich sowohl das Dokumentationszentrum Via Claudia Augusta als auch die ur-und frühgeschichtliche Sammlung. Besonders beeindruckend war die vorgeschichtliche Sammlung mit den Depotfunden vom Moosbruckschrofen und Fließ, als auch die Funde vom Brandopferplatz Piller Sattel. Eine sehr engagierte Mitarbeiterin des Museums und eine Praktikantin, sowie auch die archäologische Reiseleitung führten durch die erlesene Sammlung. 

 Im Anschluss konnten wir den Freiluftbereich an der Fundstelle Piller Sattel besichtigen, der mit einigen Infotafeln und Installationen bestückt ist. Ebenso wurde der Ausblick vom "Gachen Blick" aus genossen.

traumhafter Ausblick in Tirol vom Piller Sattel

Die Grabungswoche auf der Hohen Birga

Die Grabung in der restlichen Woche wurde nach einer ausführlichen Geländeführung am Montag durch Assistenzprof. Florian Müller gestartet. Die Teilnehmer:innen engagierten sich bei den Grabungsarbeiten, sowie auch der Dokumentation und Fundbearbeitung. Das Grabungsteam integrierte die Teilnehmer:innen aktiv und war neben der archäologischen Reiseleitung um Erklärungen und Hilfe stark bemüht. Vielen Dank für die Unterstützung!

Die Gruppe der ARGE Archäolgie auf der Hohen Birga

Alle Amateure sind immer ein wichtiger integraler Teil des archäologischen Grabungsteams. Der anvertraute Bodenabschnitt wird von ihnen genauso verantwortungsvoll bearbeitet, wie vom übrigen Forschungsteam. Da wird der Boden auch mit der Kelle und Schaufel abgehoben, Scheibtruhen werden bewegt und Steine getragen. Das sind durchaus fordernde Tätigkeiten, bei der jede Hand gebraucht und geschätzt wird! Natürlich erlernen die Teilnehmer einer solchen Grabungswoche auch die wichtigen theoretischen Grundlagen und praktische Fertigkeiten wie das Vermessen mit einem Tachymeter. Außerdem steht die archäologische Reiseleitung jederzeit für Erklärungen und Unterstützung zur Verfügung.

Aufgelockert werden die Forschungsarbeiten immer auch mit einem experimentalarchäologischen Projekt, bei dem Techniken selbst ausprobiert werden. Auch dieses Jahr wurde mit Ton experimentiert und Schalen sowie Trinktassen der untersuchten Fritzens-Sanzono-Kultur händisch und ohne Töpferscheibe nachgebaut. Die Woche war also fordernd, abwechslungsreich, spannend und vor allem für alle Teilnehmer:innen wieder ein einzigartiges Erlebnis! 

Ausblick 2023

Sie sind an einer Grabungsreise interessiert? Dieser Reisebericht soll Ihnen zeigen, wie so eine Reise abläuft, wir stehen Ihnen aber gerne für Auskünfte persönlich zur Verfügung! 

Auch im Sommer 2023 planen wir Grabungsreisen in Österreich und im europäischen Raum. Die Termine werden nach Vergabe der Grabungsgenehmigungen in Abstimmung mit den universitären Partnern bekanntgegeben. Gerne tragen wir Sie aber auf einer Interessentenliste ein. 

Das umfangreiche Studienreiseprogramm, wo Sie mit unseren Experten gemeinsam zu den Zeugnissen der Vergangenheit unterwegs sind ist in Arbeit. Es sind sowohl bewährte als auch viele neue Ziele in Planung!

Gerne können Sie uns bei Fragen zu unseren Reisen kontaktieren: office@zugvogeltouristik.at | Telefon: +43 1 890 77 00 - Wir freuen uns auf Sie! 

El Castillo © SRECD
Beliebt Reisetipp Top

Bilderhöhlen in Nordspanien

Begeisternde prähistorische Höhlenkunst!

  • 5.Sep - 12.Sep 2022
  • unglaubliche Steinzeitkunst
  • Höhlen, Fundorte, Forschungszentren
  • Asturien, Baskenland, Kantabrien

8 Tage Archäologiereise 8 bis 16 Personen

ab 2.290 € (inklusive Flug)

zur Reise
zur Reise
Madain Saleh Al Ula Saudiarabien / Foto Manfred Thuerig
Neu Reisetipp Special

Saudiarabien

auf frühen Pfaden der Menschheit

  • 19.Nov - 30.Nov 2022
  • märchenumwobene Region
  • Grabmäler, Festungen, Paläste 
  • unglaubliche Petroglyphen

12 Tage Archäologiereise 10 bis 16 Personen

ab 6.290 € (inklusive Flug)

zur Reise
zur Reise
Pyramiden von Meroe im Nordsudan - im Reich der Schwarzen Pharaonen
Special Reisetipp Neu

Nubien

eine unglaubliche Reise in das Reich der schwarzen Pharaonen im Nordsudan

  • 28.Jan - 5.Feb 2023
  • Pyramiden, Nekropolen, Ausgrabungen
  • archäische Landschaft
  • ein Abenteuer für alle Sinne

9 Tage Studienreise 8 bis 16 Personen

ab 4.090 € (inklusive Flug)

zur Reise
zur Reise
Domme Aussicht über den Fluss
Beliebt Top

Steinzeitliche Höhlen Frankreichs

Savoir vivre in der Steinzeit!

  • 03.Jun - 10.Jun 2023
  • Lascaux IV und Originalhöhlen
  • bekannte und unbekannte Fundorte
  • Experte als Reiseleitung

8 Tage Archäologiereise 8 bis 15 Personen

auf Anfrage

zur Reise
zur Reise

Reiseberichte von unseren archäologischen Abenteuern


Weitere Impressionen Hohe Birga 2022

Kontakt

+43 1 890 77 00 office@zugvogeltouristik.at