ZugVogel Touristik

Um externe Karten-Inhalte anzuzeigen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Dien Bien

Die gebirgige Provinz ist 2004 aus Teilen der Provinz Lai Chau entstanden.

Um die 35 Kilometer von Laos entfernte Provinzhauptstadt Dien Bien Phu herum befand sich das alte Fürstentum der Tai Dam (Schwarze Tai), Muang Theng. Dem Schöpfungsmythos zufolge lag bei Muang Theng der Ursprung der Tai-Völker, die sich später in verschiedenen Stämme weiterentwickelten und Indochina besiedelten.

Frau in Dien Binh Nordwesten von Vietnam

1888 wurde die Konföderation der zwölf Fürstentümer der Tai, Sip Song Chu Thai, zu der auch Muang Theng zählte, in das französische Protektorat Tonkin eingegliedert. Die Führer der Fürstentümer (die Zahl 12 ist symbolisch zu verstehen) durften ihren Thron behalten und blieben in ihren inneren Angelegenheiten weitgehend selbstständig.

Im Ersten Indochinakrieg von 1946 bis 1954 brachte die Volksarmee der Demokratischen Volksrepublik Vietnam den Franzosen in der 57 Tage dauernden Belagerung von Dien Bien Phu eine entscheidende Niederlage bei. Als Folge des verlustreichen Krieges wanderten viele Angehörige der Thai-Ethnien in die USA, nach Australien und Frankreich aus. Das von der Volksrepublik ausgerufene Autonome Nordwest-Gebiet mit seinen ethnischen Minderheiten hatte von 1955 bis 1975 Bestand, ehe es in mehrere Provinzen aufgeteilt wurde.

Darf es noch etwas mehr Vietnam sein?

Kontakt

+43 1 890 77 00 office@zugvogeltouristik.at