Bokeo

Bokeo, die mit 6.196 Quadratkilometern kleinste Provinz des Landes, liegt im „Goldenen Dreieck“ von Myanmar, Thailand und Laos, einem Synonym für Heroin und Drogenhandel in Südostasien.

Die Bedeutung der Region nimmt ab, seit Afghanistan unter den Taliban zum weltgrößten Hersteller von Opium aufgestiegen ist. Heute ist der Einfluss der chinesischen Wirtschaftsmacht zu spüren, wenn Rohstoffe flussaufwärts verschifft werden und im Gegenzug Billigprodukte und Lebensmittel importiert werden. Mit rund 40 verschiedenen Ethnien ist die Provinz eine der „buntesten” in Laos.

Bokeo Laos Mekongfluss in Ban Houay Xay

Die Provinzhauptstadt Houay Xay liegt am Mekong an der Grenze zu Thailand und ist heute ein Ausgangspunkt für zweitägige Flussfahrten nach Luang Prabang. Wer hier die Naga-Treppe zum Kloster Vat Chom Khao Manirath hinaufsteigt, wird mit einem wunderbaren Ausblick auf das thailändische Hinterland und den Mekong belohnt.

Gibbons

Eine einzigartige Attraktion sind die „singenden Gibbons”, die in den dichten Wäldern des Bokeo Nature Reserve leben, welches extra zu ihrem Schutz eingerichtet wurde. Hier sind die laotischen Ansätze zu einem sanften Öko-Tourismus besonders gut zu sehen, die die Bestandspflege der Schopfgibbons in ein Projekt zum Schutz vor Waldrodung einbinden.

Darf es noch etwas mehr Laos sein?

Kontakt

+43 1 890 77 00 office@zugvogeltouristik.at

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK