ZugVogel Touristik

Um externe Karten-Inhalte anzuzeigen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Binh Phuoc

Binh Phuoc ist das Ergebnis der Zusammenlegung der Provinzen Phuoc Long und Binh Long, der Verwaltungsgliederung vor der Wiedervereinigung Vietnams, aus der erst 1997 die Provinz in der heutigen Form entstand.

Der Name der Provinz steht für diverse Schlachten des Vietnamkrieges: Song Be (Mai 1965), Dong Xoai (Juni 1965), Loc Ninh (April 1972) und schließlich Phuoc Long (Dezember 1974 bis Januar 1975).

Am Rand des Zentralen Hochlandes gelegen, ist Binh Phuoc mit einem Höhenprofil von 50 bis 200 Metern eher flach. Der Nord- und Südosten ist stark bewaldet, die restlichen Flächen werden intensiv für die Landwirtschaft genutzt, besonders für den Anbau von Cashew-Nüssen, Kautschuk und Kaffee. Damit ist Binh Phuoc eine der produktivsten Erzeugerprovinzen in ganz Vietnam und zugleich eine der am wenigsten industrialisierten. Provinzhauptstadt ist Dong Xoai, wo es nach touristischen Maßstäben kaum Sehenswürdigkeiten gibt, selbst aus der Sicht der Einheimischen.

Darf es noch etwas mehr Vietnam sein?

Kontakt

+43 1 890 77 00 office@zugvogeltouristik.at