ZugVogel Touristik

Um externe Karten-Inhalte anzuzeigen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Phongsali

Die im äußersten Norden gelegene Provinz ist eine der ärmsten und zugleich die am dünnsten besiedelte Region in Laos.

Immergrüner subtropischer Bergwald prägt die dortige Landschaft. Knapp 30 verschiedene Ethnien sind in den unwegsamen Berglandschaften zuhause. Die sonst größte Gruppe der Lao ist hier nur gering vertreten. 

Mehr als die Hälfte der Dörfer hat nicht einmal einen Straßenanschluss. Bis 1998 war Phongsali Stadt nur auf dem Wasserweg zu erreichen. Phongsali hat sowohl mit China als auch mit Vietnam eine längere gemeinsame Grenze als mit den beiden Nachbarprovinzen Oudomxay und Luang Prabang. Dem Handel mit China kommt seit jeher große Bedeutung zu, heute werden Holz, Zuckerrohr, Tee und Rohkautschuk exportiert und im Gegenzug chinesische Fertigerzeugnisse importiert.

Neben der Provinz Houaphanh war Phongsali im Ersten Indochinakrieg ein Zentrum im Kampf gegen das koloniale Frankreich und Sammelbecken des Pathet Laos, der Keimzelle der Laotischen Revolutionären Volkspartei. Seit 1986 ist Phongsali-Stadt die Provinzhauptstadt. Ob, wie angekündigt, der Sitz nach Boun Neua verlegt wird, steht noch aus. Die Provinzhauptstadt mit dem etwas rauen Charme ist mit über 1.400 Metern die am höchsten und auch am nördlichsten gelegene größere Stadt in Laos. Der angrenzende Hausberg Phou Fa mit seinen 1.625 Metern bietet einen fantastischen Ausblick auf die Stadt und die umliegenden Bergketten.

Darf es noch etwas mehr Laos sein?

Kontakt

+43 1 890 77 00 office@zugvogeltouristik.at