Xe Xap

Ebenfalls im Annamiten-Gebirge gelegen, ist dieser Nationalpark über natürliche Waldkorridore mit den vietnamesischen Naturreservaten von Phong Dien und Song Thanh verbunden.

Diese Region zählt nach Ansicht des WWF zu den ökologisch wertvollsten Regionen der Erde, weshalb man hier gemeinsam mit der KfW Entwicklungsbank 2011 ein grenzüberschreitendes Projekt gestartet hat, damit die Abholzung und Degradierung der Wälder gestoppt wird. Nicht zuletzt, um die winzige Population der Saola zu retten - das Vietnamesische Waldrind wurde erst 1992 entdeckt.

Laos arbeitet hier außerdem mit weiteren internationalen Partnern zusammen, die das Land dabei unterstützen, eine effiziente Verwaltung der geschützten Gebiete aufzubauen.

Die immergrünen Wälder, die bei südlichen Bergen der Annamiten-Kette nahezu unberührt geblieben sind, nehmen fast die gesamte Fläche des Xe Xap ein. Das Wetter entspricht dem typischen Südostasiatischen Monsunklima. Seit 2013 gibt es Planungen, Xe Xap in das „Greater Mekong Sub-region Biodiversity Conservation Corridors Project” mit einzubeziehen. Der ausufernde Projektname steht für ein einzigartiges Naturschutzprojekt, mit dem grenzübergreifend ein Korridor zwischen den geschützten Gebieten der Kardamom-Berge in Kambodscha, dem Dreiländereck in Laos und den Zentral-Annamiten in Vietnam geschaffen werden soll.

Darf es noch etwas mehr Laos sein?

Kontakt

+43 1 890 77 00 office@zugvogeltouristik.at