Galla Placidia_starry_sky_Gianluca_Liverani_Comune_di_Ravenna_emiliaromagnaturismo.it

Dr. phil., Mag. art. Michael Balaun

Dr. phil., Mag. art. Michael Balaun

„Man sieht nur, was man weiß.“ (Goethe) ist mein Leitgedanke als Reiseleiter. Wenn ich mit einer Gruppe in einer Ausgrabung, einer Kirche, auf einem schönen Platz oder in einem Museum stehe, freue ich mich an den Dingen, die ich da sehe und freue mich doppelt, wenn ich mein Wissen darüber und meine Beobachtungen teilen kann, so dass meine Mitreisenden mehr davon haben, als sie ohne meine Erklärungen gehabt hätten.

 


Apollinare classe_interno_Luigi_Tazzari_Comune_di_Ravenna_emiliaromagnaturismo.it

Reisende professionell zu begleiten war und ist seit meiner Studentenzeit eine konstante Nebenbeschäftigung über all meine hauptberuflichen Stationen hinweg - und das waren einige. Die wesentlichen Abschnitte waren ein langes (selbst finanziertes) Studium mit Hauptfach Sportwissenschaft, dann rund 25 Jahre vor allem im Bereich Darstellende Kunst (als Schauspieler, Regisseur, Theaterlehrer und Fernsehredakteur), darauf ca. 10 Jahre hauptsächlich als Bauherr und Projektentwickler im Immobilienbereich und anschließend bis in die Gegenwart wieder schwerpunktmäßig als Theaterlehrer.

Battistero Neoniano_Luigi_Tazzari_Comune_di_Ravenna_emiliaromagnaturismo.it

Die Triebfeder dieser Tätigkeit ist immer mein eigenes Interesse an meiner heimatlichen Kultur im respektvollen Vergleich mit der anderer Menschen, Länder, Epochen, Klimazonen und religiöser, sozialer, politischer, ökonomischer usw. Verfasstheiten. Was ich dadurch bei meiner eigenen Vorbereitung und dann konkret (und manchmal wiederholt) vor Ort an Wissenswertem, Typischem, Erstaunlichem, Erklärungsbedürftigem, Befremdlichem gesammelt und entdeckt habe, versuche ich mit meinen Mitreisenden zu teilen. Als Theatermensch interessiere ich mich natürlich auch für die unterhaltsamen Aspekte dessen, was uns begegnet und freue mich, wenn wir alle miteinander was zu lachen haben.

Für die ARGE Archäologie war ich bisher „Auf Alexanders Spuren“, zum Thema „Mykenische Kultur“ und dort „Wo Trajan siegte“ sowie in Ravenna unterwegs. Das, was in der kleinen liebenswürdigen Stadt am Südrand des Po-Deltas an spätantiken Kunstschätzen erhalten geblieben ist, spielt in der höchsten Klasse der Kunstschätze ganz Europas mit. Ich freue mich schon seit ich im Oktober 19 erfahren habe, dass ich wieder dorthin fahren werde, auf ein Wiedersehen mit all den wunderbaren Sehenswürdigkeiten dort.

Dr. phil., Mag. art. Michael Balaun

Neu

Ravenna - spätantike Mosaikkunst

  • 1.Mai - 8.Mai 2020
  • Mosaikworkshop
  • UNESCO Welterbestätten
  • einzigartige Museen 

Das Lebensgefühl Italiens im Frühling! 

8 Tage Studienreise 8 bis 16 Teilnehmer

auf Anfrage

zur Reise
zur Reise

Kontakt

+43 1 890 77 00 office@zugvogeltouristik.at